Heilig Abend in Xanten

Xanten Marktplatz
« 1 von 8 »

Es ist der 24. Dezember 2017 und fast 15:30 Uhr. Ein diesiger, trüber Nachmittag.
Ich stehe mit meiner Freundin auf dem Marktplatz. Viele Anwohner hatten sich ebenfalls auf dem Platz versammelt. Lebhaftes Geplauder erfüllt die kühle Luft, übertönt den frischen Wind. Fröhliches Halli, hallo rings um uns herum. Es gleicht fast einem großen Familientreffen. Einige mit heißen Getränken. Vermutlich nur „Tee“. Die meisten jedoch haben nur sich selbst mitgebracht. Punkt 15:30 Uhr dringen feierliche Klänge an mein Ohr. Hoch oben auf einem der Türme des Doms hat sich der Xantener Bläserchor versammelt um uns hier unter den Heilig Abend etwas feierlicher zu gestalten. Ich hätte nun gedacht, da die Bläser anhoben für uns zu musizieren, dass die Umstehenden des Geplauders inne halten. Doch weit gefehlt. Kaum jemand schien sich daran zu erfreuen, ja es zu bemerken. Unvermindertes Geschnatter lässt fast die Klänge vom hohen Turm verblassen. Das hatte ich mir anders vorgestellt und auch gewünscht. Lediglich ein „Austi“ schien die Klänge zu bemerken, um mit lautem Gebell seinen Teil zur Geräuschkulisse beizutragen. Schade – dachte ich so bei mir – dass die Mühen vom Turme so wenig gewürdigt wurden. Klingen das Stimmengewirr bis zu ihnen in luftige Höhen? Und ärgern sie sich, dass ihnen die Finger zu steif zum spielen werden. Ich wünsche Ihnen – sie mögen sich nur der Menschenmenge erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.